Knochenaufbau


Liegt der Zahnverlust schon lange zurück, oder war der Knochen stark entzündet, liegen häufig Knochendefekte vor, die das einfache Einsetzen eines Implantats nicht erlauben.

In diesem Fall gibt es verschiedene Möglichkeiten den Knochen für die Aufnahme eines Implantats vorzubereiten und aufzubauen.

Die knochenaufbauenden Maßnahmen umfassen zahlreiche Techniken. Dabei kann je nach Defekt auf körpereigenen Knochen oder künstlich aufbereiteten Knochen zurückgegriffen werden.

Sofern es der Defekt erlaubt, wird der benötigte Knochen gleichzeitig mit dem Einsetzen des Implantates wieder aufgebaut. Dies erspart einen zweiten operativen Eingriff und reduziert die Kosten.

Ob ein Knochenaufbau bei Ihnen notwendig ist und welches Verfahren sich am besten für Ihren Fall eignet, analysieren wir bereits bei der Implantatplanung.